News

2019

ISB AG wird Vorstand des Arbeitskreises (AK) Digitale Verwaltung in der Bitkom

Die Bitkom hat Patricia Wrzesniewski, Senior Key Account Managerin bei ISB AG, zum Vorstand des Arbeitskreises Digitale Verwaltung ernannt. Der Arbeitskreis setzt sich für eine flächendeckende Digitalisierung und Modernisierung der Öffentlichen Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen ein. Als Vorstandsmitglied sitzen wir ab sofort mit Microsoft, Accenture, Materna, Cassini und init im „Driver Seat“. Dies ermöglicht uns Einflussnahme auf die Themenausgestaltung und Zusammenarbeit mit wesentlichen Entscheider aus den Bundes- und Landesbehörden. Gemeinsam mit diesen können wir im direkten Austausch konkrete Themen diskutieren und als Arbeitskreis neue Impulse setzen, um digitale Prozesse für eine umfassende Verwaltungsmodernisierung voranzubringen.

ISB AG beim PCDE in Stuttgart

ISB AG nimmt am 03.07.2019 zum zweiten Mal in diesem Jahr am Pitch Club Developer Edition teil. Dieses Mal findet die Veranstaltung in Stuttgart statt. Im Sinne des Reverse Recruitings stellen wir sowohl uns als auch unsere Projekte vor und beantworten anschließend im Q&A und in persönlichen Gesprächen weiterführende Fragen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter pcde.io.

Sachsen-Anhalt beauftragt ISB AG mit der Entwicklung eines landeseinheitlichen Bildungsmanagementsystems (BMS-LSA)

Das Foto zeigt Bildungsstaatssekretärin Eva Feußner und Vorstand Ralf Schneider bei der Vertragsunterzeichnung am 15.04.2019 in Magdeburg.

Die ISB AG kann einen weiteren Erfolg beim Strategiethema Schule und Bildung verzeichnen. Mit dem Zuschlag des Landes Sachsen-Anhalt für die Entwicklung eines landeseinheitlichen Bildungsmanagementsystems (BMS-LSA) ist die ISB AG nunmehr Partner von vier Bundesländern bei der Digitalisierung von Fachprozessen im Bildungsbereich.

Im Rahmen eines EU-weiten Vergabeverfahrens hat sich die ISB AG mit dem wirtschaftlichsten Angebot gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. „Ein wesentliches Ziel bei der Auswahl war das Bestreben, einen fachlich optimal geeigneten Partner zu finden, der gemeinsam mit unserem Team das Projekt zu einem Erfolg führen kann. Die ISB AG ist genau dieser Partner. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“, so Projektleiter Willi Lichtenberg vom Bildungsministerium Sachsen-Anhalt.

Im Rahmen des Projektvorhabens Bildungsmanagementsystem Sachsen-Anhalt (BMS-LSA) soll für alle an schulischen Prozessen Beteiligten ein einheitliches, webbasiertes IT-System entwickelt und eingeführt werden. Damit werden folgende Ziele verfolgt:

  • Entlastung der Schulen bei Verwaltungs- und Statistikaufgaben – damit bleibt mehr Zeit für die originären Bildungsaufgaben
  • Entlastung der Schulverwaltungsbehörden, indem aktuelle Sachstandsinformationen zum Schulbetrieb (Unterrichtsversorgung, etc.) in einem zentralen System zur Verfügung gestellt werden
  • Unterstützung der Ministerialverwaltung, um erforderliche Steuerungsprozesse schneller, flexibler und transparenter auslösen zu können

In Summe soll der Informationsaustausch zwischen Schulen, Schulbehörden, Schulträgern aber auch Eltern und Schülern deutlich verbessert werden. Die Einbeziehung von Eltern und Schülern unterstützt nicht nur zeitgemäße Kommunikationsprozesse, sondern ist auch vor dem Hintergrund des Onlinezugangsgesetzes (OZG) ein spannender Aspekt. In der Lebenslage Schule des OZG sind einige Services beschrieben, die künftig über das BMS-LSA bedient werden können.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.bms-lsa.de

Stadt Karlsruhe und ihre Partner (u.a. ISB AG) erhalten mit digital@KA den eGovernment Preis

Die Stadt Karlsruhe setzt in dem Projekt digital@KA gemein­sam ­mit der ISB AG und Partnern aus Wirtschaft und Wissen­schaft eine Mul­ti­funk­ti­ons-App um. Unter dem Arbeits­ti­tel "digi­tal@­KA" soll eine Plattform zwischen der analogen und digitalen Welt in Karls­ruhe realisiert werden. Das Projekt hat das Ziel, Bürge­rin­nen und Bürgern einen einfachen und perso­na­li­sier­ba­ren ­Zu­gang zu Diensten und Apps zu ermög­li­chen. Weitere Infos finden Sie unter https://www.karlsruhe.de/b4/stadtverwaltung/digital_ka.de.

digital@KA erreichte den 1. Platz in der Wettbewerbskategorie "Bestes Digitalisierungsprojekt in Städten und Regionen" und hat sich damit gegen die anderen Finalisten (Dortmund und Duisburg) behauptet. Neben dieser Wettbewerbskategorie erfolgt zusätzlich die Verleihung des Publikumspreises am 12. September 2019. Hierbei findet eine Online-Abstimmung bis zum 2. August 2019 über die Homepage des Wettbewerbs (https://www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/online-voting.html) statt.    

ISB gewinnt den 4th BMVI Data-Run Open Data Wettbewerb

Am Freitag eröffnete Staatssekretär Bilger den deutschlandweit bekannten Wettbewerb im BMVI in Berlin. Aufgabe des Wettbewerbs war es, innovative Ideen für Drohnen und Radverkehr mit offenen Mobilitäts-Daten vor Ort binnen 24h zu entwickeln und in 3 Minuten zu präsentieren. ISB überzeugte im Team VISION ZERO mit einem GIS-basierten Lösungsansatz, mit dem objektive und gefühlte Sicherheit für Fahrradfahrer erhöht und mehr Leute zum Fahrradfahren motiviert werden können. Die fachkundige Jury verlieh dem Team den Preis für den besten Digitalen Fahrrad-Hack (beste Lösung der Challenge 2). Die 70 Teilnehmer und 13 Teams prämierten das Team VISION ZERO mit dem Community Preis für die beste Idee der Veranstaltung. Mehr Infos unter www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2019/018-bilger-data-run.html und www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/preistraeger-datarun-2019.html

ISB AG unterstützt Stadt Karlsruhe beim Wettbewerb "Digitale Zukunftskommune@bw"

Im Rahmen des Wettbewerbs "Digitale Zukunftskommune@bw" wurde die Stadt Karlsruhe mit ihrem Konzept für eine Bürger-App durch das Land Baden-Württemberg prämiert. Die Multifunktions-App soll städtische sowie weitere nützliche Dienste vereinen und den Alltag der Bürgerinnen und Bürger erleichtern. ISB AG beteiligt sich bei der Umsetzung der Gesamtarchitektur und der Einbindung bestehender Services der Landesverwaltung: youtu.be/Dk7IUUwbiEo

ISB AG beim PCDE in Karlsruhe

ISB AG nimmt am 07.02.2019 am Pitch Club Developer Edition in der Karlsruher „Stadtmitte“ teil. Im Sinne des Reverse Recruitings stellen wir sowohl uns als auch unsere Projekte vor und beantworten anschließend im Q&A und in persönlichen Gesprächen weiterführende Fragen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter pcde.io

2018

Unser Bereichsleiter Tom Bischoff ist verstorben

Wir sind tief betroffen und nehmen in stiller Trauer Abschied von unserem Bereichsleiter, Kollegen und Freund, Tom Bischoff, der völlig unerwartet am Abend des 25.07.2018 verstorben ist. Wir verlieren mit ihm einen geschätzten und wertvollen Kollegen. Unser Mitgefühl gilt der Familie und allen, die ihn schmerzlich vermissen.   

20-jähriges Jubiläum der ISB-Krabbelstube

Die von ISB AG in eigener Trägerschaft geleitete Kinderkrippe feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Mehr zum Erfolg der ISB-Krabbelstube erfahren Sie hier.

Ebenfalls interessant der BNN-Artikel zum Jubiläum der ISB-Krabbelstube.  

Vortrag über „Digitalisierung der Stadt – Herausforderungen und Best Practices“

Am 6. Juni 2018 hat Ralf Schneider, Vorstand von ISB AG, zum Thema „Digitalisierung der Stadt – Herausforderungen und Best Practices“ beim Verein Karlsruher Softwareingenieure referiert. Den Vortrag können Sie hier sehen.  

2017

ISB Automotive Aftermarket Day

Am 27. Oktober 2017 findet der „ISB Automotive Aftermarket Day“ gemeinsam mit Schaeffler statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein! Unser Thema:

Professionelles Produkt- und Servicemanagement im globalen Wettbewerb – von der Herausforderung zur Lösung.

Zur Vorabregistrierung nutzen Sie bitte folgenden Link. Weitere Informationen senden wir Ihnen dann umgehend zu. Bitte beachten Sie, dass es sich beim „ISB Automotive Aftermarket Day“ um eine Informationsveranstaltung handelt, bei der keine Kosten für Sie entstehen. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

ISB engagiert sich im NEGZ

ISB AG ist seit 01.10.2017 Mitglied des Nationalen E-Government Zentrums NEGZ (https://negz.org/). Das NEGZ positioniert sich als Treiber, Koordinator und Innovator der Verwaltungsmodernisierung und Transformation. Dazu wird die Zusammenarbeit von Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland in neuer Form umgesetzt.

Agile Softwareentwicklung: So arbeiten britische Regierung und Auswärtiges Amt

ISB AG trägt mittels agiler Methoden maßgeblich dazu bei, dass in dem höchst komplexen Umfeld des Auswärtigen Amts schnell und flexibel Softwareprojekte umgesetzt und eingeführt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

ISB AG beim eGovernment Summit

ISB AG wird am 14.-15.11.2017 zum ersten Mal als Sponsor des diesjährigen eGovernment Summits auftreten. Der eGovernment Summit bietet eine hochkarätige Plattform für den konstruktiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft rund um das Thema eGovernment. An zwei Veranstaltungstagen stehen Impulsvorträge und Diskussionen im Mittelpunkt, in deren Verlauf ein reger Austausch zwischen IT-Entscheidern auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene stattfindet. Erste Eindrücke sind der eGovernment Computing 10/2017 zu entnehmen.

Ralf Schneider: „3,4 Mio. Fachkräfte werden bis 2040 fehlen“

Im Rahmen der BNN-Sonderbeilage zum 20-jährigen Jubiläum des Cyberforums äußert sich Ralf Schneider, der auch als geschäftsführender Vorstand des CyberForums und als Kurator des Forschungszentrums Informatik FZI ehrenamtlich agiert, zum Fachkräftemangel.

ARCHIVISTICA 2017

Archive sind das Gedächtnis der Gesellschaft. Neben ihrer Stellung als fachliche Kompetenzzentren verstehen sie sich heute zuneh­mend als Informationsdienstleis­ter für einen breiten Kundenkreis in einer immer stärker digitali­sierten Welt. In einer Vielzahl von Projek­ten und erfolgreicher Zusammen­arbeit mit unseren Kunden konnte ISB AG fundier­te Kenntnisse und Kompetenzen hierzu aufbauen. Erfahren Sie mehr und besuchen Sie uns auf der ARCHIVISTICA in Wolfsburg vom 27. bis 29. September 2017.

INTERGEO 2017

Lernen Sie uns kennen und erfahren Sie mehr über unser Leistungsportfolio. Besuchen Sie uns einfach auf der INTERGEO in Berlin vom 26. bis 28. September 2017.

Das Potenzial und die Einordnung von Open Source Software im GIS-Umfeld ist auf der INTERGEO in diesem Jahr eines unserer Themen. Möchten Sie mehr erfahren oder einen Termin vereinbaren? Wir stehen gerne hier zur Verfügung. 

ISB AG auf dem Kongress Baden-Württemberg 4.0 vertreten

ISB AG ist gleich mit zwei Vorträgen auf dem Kongress „Baden-Württemberg 4.0“, den die Landesregierung Baden-Württemberg im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie digital@bw veranstaltet, vertreten. Dr. Birte Lönneker-Rodmann, Senior Constultant bei ISB AG, erörtert in ihrem Vortrag die Frage „Welcher Chatbot passt zu mir?“. Gemeinsam mit dem Leiter RK-Portal des Auswärtigen Amtes in Berlin, Dr. Renke Fahl-Spiewack, gewährt Ralf Schneider, Vorstand ISB AG, in ihrem Vortrag „Digitalisierung. Diplomatie. Beschleunigung. Weil die Welt nicht auf uns wartet, sind neue Methoden gefragt“ Einblicke in gewonnene Erkenntnisse aus der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit.

Die Landesregierung Baden-Württemberg arbeitet derzeit unter der Dachmarke digtal@bw an einer Digitalisierungsstrategie, die das Land zu einer Leitregion in Deutschland und Europa machen soll. Als eines der ersten Bundesländer in Deutschland hat Baden-Württemberg dazu ein eigenes Digitalisierungsministerium geschaffen, in dem in der Stabstelle für Digitalisierung die Arbeit der Landesregierung steuert und koordiniert. Der Staat als Treiber digitaler Innovation ist auch Thema der Podiumsdiskussion, an der Ralf Schneider teilnehmen wird und mit weiteren Gesprächspartnern die Frage diskutieren wird, wie Baden-Württemberg zur digitalen Leitregion gemacht werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bw-4-0.de.

Produktivstart von edoo.sys RLP

Seit Anfang April steht edoo.sys-RLP in der Version 1.0 den Schulen des Landes Rheinland-Pfalz für den Produktiveinsatz zur Verfügung. Damit ist nun ein großer Meilenstein erreicht, auf den das SVP-RLP Team zusammen mit der ISB sehr engagiert hingearbeitet hat. Für den sukzessiven Rollout von edoo.sys-RLP wurden die rund 1600 Schulen des Landes Rheinland-Pfalz in 21 Cluster mit je 60-70 Schulen zusammengefasst.

Alle Informationen rund um edoo.sys-RLP erhalten Sie auf der Projekthomepage des Bildungsministeriums des Landes Rheinland-Pfalz unter http://www.svp-rlp.de .

ISB AG präsentiert sich als Arbeitgeber

Mit der Entwicklung neuer Recruitingvideos präsentiert sich ISB AG als Arbeitgeber. Die Gewinnung neuer Mitarbeiter ist für ISB AG eine strategisch wichtige Aufgabe. "Mitarbeiter sind das größte Potenzial für uns.", erklärt Ralf Schneider, Vorstand von ISB AG im Interview und stellt weiterhin dar, in welchem Umfeld ISB AG tätig ist, nach welchen Mitarbeitern man sucht und welches Umfeld und Arbeiten man bei ISB AG bietet. In einem weiteren Video geben Mitarbeiter der ISB AG einen Einblick in den Alltag und das Arbeiten bei ISB AG. Erfahren Sie hier mehr.

ISB AG wird Value Added Reseller (VAR) Partner der talend Germany GmbH

talend und ISB AG erweitern ihre bereits seit mehreren Jahren bestehende Partnerschaft  

ISB ist seit 1.1.2017 nun auch offizieller Value Added Reselller für alle talend Produkte. Die Erneuerung der Partnerschaft mit talend als einem der führenden Anbieter von Open Source-Softwareprodukten in den Bereichen ETL, Data Integration, Application Integration, Big Data, Cloud, sowie ESB, MDM und Data Quality stellt eine Erweiterung des Leistungsportfolios von ISB da. Der Fokus dieser erweiterten Partnerschaft liegt bis auf weiteres auf der Realisierung von Projekten im Industrieumfeld.

Testlauf für die Amtliche Schulverwaltungssoftware ASV-BW erfolgreich abgeschlossen: Erstellung der Halbjahreszeugnisse für das Schuljahr 16/17 verlief reibungslos

Einen wichtigen Testlauf hat die neue Amtliche Schulverwaltungssoftware ASV-BW mit dem erfolgreichen Abschluss bei der Erstellung der Halbjahreszeugnisse für das Schuljahr 16/17 an der Walter-Eucken-Schule nehmen können. Die Walter-Eucken-Schule ist eine der Referenzschulen bei der Einführung der landeseinheitlichen Schulverwaltungssoftware in Baden-Württemberg. Pierre Heinz, Stellvertretender Schulleiter der Walter-Eucken-Schule, fasste die Erfahrungen im Testlauf mit der neuen landeseinheitlichen Schulverwaltung folgendermaßen zusammen: „Insgesamt hat – letztlich - alles so geklappt wie es geplant war, die Notenerfassung online wird von den Kolleginnen und Kollegen sehr gut angenommen und führt zu einer deutlichen Entlastung der Klassenlehrer.“

Das Land Baden-Württemberg hat diese umfassend einsetzbare Software für alle Schularten entwickeln lassen, um den hohen Anforderungen eines modernen, flexiblen Schulbetriebs entgegenzukommen, um Schulen und die Schulverwaltung in ihrer täglichen Arbeit zu entlasten. Mit ASV-BW werden die Bereiche der Schulleitung, der Sekretariate und die Arbeit der Lehrkräfte einheitlich und kompetent abgedeckt.

ASV-BW bildet auch Schulen elektronisch ab: ausgehend von der Lehrerverwaltung können Unterrichts- und Lehrauftragsverteilung sowie die Klassenaufteilung geplant werden sowie Statistik digital abgewickelt werden. Sekretariate haben mit ASV-BW sofort Zugriff auf Lehrer- und Schülerdaten. Sie können Listen und Bescheinigungen bei Bedarf jederzeit aktualisiert ausdrucken und haben einen Platz, an dem sie die Korrespondenz abspeichern können: alle Informationen sind an einem Ort gespeichert. Auch für Lehrkräfte wird die Arbeit vereinfacht: die Notenverwaltung und der Zeugnisdruck werden in einem Programm abgebildet. Ebenso können in ASV-BW auch Fehlzeiten von Schüler/Innen gezielt erfasst werden, nämlich dort, wo die Informationen benötigt werden: im Schülerdatensatz.

„Die Visualisierungsmöglichkeiten über die klassengruppenweise Ansicht in den Klassenkonferenzen haben sich […] als sehr gut erwiesen.“, erklärt Pierre Heinz und ergänzt: „Der Zeugnisdruck konnte […] innerhalb eines Werktags für die gesamte Schule abgewickelt werden.“

Für Schulen ist ASV-BW die speziell für Baden-Württemberg entwickelte Kompaktlösung zur Abbildung schulinterner Prozesse, die den Anforderungen von Schulleitungen, Sekretariaten, Lehrkräften und damit auch von Schülern und Eltern entsprechen und die digitalen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts gewinnbringend einsetzt.

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen zum erfolgreichen Testlauf an der Walter-Eucken-Schule unter www.walter-eucken-schule.de/ 

CeBIT 2017: ISB als Mitaussteller im Public Sector Parc

Auch in diesem Jahr stellt die ISB auf der CeBIT vom 20. bis 24.03.2017 die neuesten Lösungen für die Öffentliche Verwaltung vor. Die Experten der ISB informieren über Themen und Produkte aus den Bereichen Schule und Bildung, E-Government, Archive und Geoinformation.
Sie finden uns in der Halle 7  am Stand D13. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

ISB AG auf der didacta 2017

Auf der diesjährigen didacta vom 14. bis zum 28. Februar 2017  finden Sie uns in Halle 4, Stand A42.

2016

ISB aktuell: Ausgabe 2/2016 ist online

Die neue Ausgabe der ISB aktuell ist da! Erfahren Sie mehr über die Themen:

  • Digitalisierung des Prozesses zur Familienzusammenführung syrischer Flüchtlinge – Digitale Diplomatie als Lösungskomponente
  • IT in modernen Verkehrskonzepten
  • Herausforderungen in der Sensordatenverarbeitung


Die Online-Ausgabe finden Sie hier.

Baden Marathon 2016

ISB AG hat auch am diesjährigen Baden Marathon erfolgreich teilgenommen. Die Teilnahme hat mittlerweile Tradition bei ISB. Und jedes Jahr können wieder neue Läufer zur Teilnahme begeistert werden.

ISB AG auf der KIT Karrieremesse

Am 2. Juni 2016 findet die Karrieremesse des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) statt. Wir sind vor Ort vertreten und freuen uns darauf, interessierte Studenten und Absolventen über berufliche Möglichkeiten bei ISB AG zu informieren.

ISB aktuell: Ausgabe 1/2016 ist online

Die neue Ausgabe der ISB aktuell ist da! Erfahren Sie mehr über die Themen:

  • Geo-Pricing: Kopplung geografischer Informationssysteme mit Preisbildungssystemen
  • Modernes Preismanagement bei MS Motorservice International GmbH
  • Enterprice Portal-Lösungen von ISB AG 

Die Online-Ausgabe finden Sie hier.

Präsentation des "Heimarbeitsplatz Online" auf der didacta 2016

Auf der diesjährigen didacta vom 16. bis zum 20. Februar 2016 haben Sie die Möglichkeit, unseren Heimarbeitsplatz Online in Augenschein zu nehmen. Sie finden die ISB AG in Halle 7, Stand D058.

CeBIT 2016: ISB als Mitaussteller im Public Sector Parc

Auch in diesem Jahr stellt die ISB auf der CeBIT vom 14. bis 18.03.2016 die neuesten Lösungen für die Öffentliche Verwaltung vor. Die Experten der ISB informieren über Themen und Produkte aus den Bereichen Schule und Bildung, E-Government, Archive und Geoinformation.
Informieren Sie sich vor Ort über unsere Themen und Produkte aus den Bereichen Schule und Bildung, E-Government und Geoinformation. Sie finden uns in der Halle 7 am Stand C14. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.